Gesundheit aktiv mitgestalten

Ernährung nach traditioneller chinesischer Medizin (TCM) 

„Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel, 
und eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein.“ 

Diese Aussage von dem griechischem Arzt Hippokrates ist noch heute aktuell . Auch die Chinesen mit Ihrer über 5000 Jahren alten Medizin wussten das schon früh.


 „Wenn der Vater der Erkrankung auch unbekannt ist, die Mutter ist immer die Ernährung."


So lautet eine von vielen chinesischen Heilaussagen zum Thema Ernährung. Nahrungsmittel waren und sind immer die wichtigsten Heilmittel in der TCM-Therapie. Wichtig ist vor allem die Tatsache, dass verschiedene Menschen verschiedene Lebensmittel für ihren Heilungs- bzw. Gesundungsprozess brauchen. Für einen Menschen mit einem hohen Stoffwechsel ist kühlende Nahung wie z.B. Rohost gesund. Dieselbe Rohkost würde jedoch  jemandem schaden, der wegen seinem schwachen Stoffwechsel ständig friert. Wer das falsche isst, wird nicht nur zu dick oder zu dünn sondern auch krank.
In der TCM unterscheidet man zwischen Hitze und Kälte, zwischen Feuchtigkeit und Trockenheit. Anhand Ihrer individuellen Situation werde ich für Sie eine Therapieplan erstellen, welcher optimal auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. 


Indikationen für eine Ernährungsempfehlung nach TCM:


  • Müdigkeit und Erschöpfungszustände
  • Chronische Bronchialerkrankungen und Asthma
  • Immunschwäche (häufig grippale Infekte, Erkältungen und Husten)
  • Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Hypertonie
  • Schilddrüsendysfunktionen
  • Magen-Darm-Beschwerden (Verstopfung, Durchfall etc.)

 

 











Bitte beachten Sie: Bei den hier vorgestellten Behandlungsmethoden handelt es sich um Verfahren der alternativen Medizin, die wissenschaftlich noch nicht anerkannt sind. Alle Angaben über Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen innerhalb der Therapiemethoden selbst.